Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

Inklusives Tanz- und Bewegungstheater - Tanzräume

Kurzdarstellung (in der Analyse)

Kurzdarstellung der Aktivität

Bild: Tanzräume - Auf der Bühne

Menschen mit und ohne Behinderungen gründeten im März 2015 den Verein „TanzRäume Untewegs e.V“. Der Verein fördert das inklusiv besetzte Ensemble WINDSPIEL und dessen Kooperationspartner/innen im Tanz, im Bewegungstheater und in der zeitgenössischen Performancekunst.

Das Hauptaugenmerk des Projekts liegt vor allem darauf, dass sich die Ensemblemitglieder künstlerisch weiterentwickeln. Dazu treffen sich die aktuell rund 20 Künstler/innen mit und ohne Behinderung alle 14 Tage für jeweils drei Stunden. Während dieser Proben lassen die Künstler/innen gemeinsam Theaterszenen entstehen und setzen unterschiedlichste Bewegungselemente in Tänzen um. Darüber hinaus entwickeln sie Performances, die eine ästhetische Ausstrahlungskraft und bewegende Bilder besitzen und dabei zwischenmenschliche Beziehungen darstellen.

Die Proben finden in der Wohn- und Lebensgemeinschaft des Christopherushaus e.V. in Witten und auch an öffentlichen Orten, wie dem Bailar, dem Depot oder dem IBZ in Dortmund statt. Regelmäßig wiederkehrende offene Workshops bieten die Möglichkeit für alle Interessierten, die Arbeit des Ensembles näher kennen zu lernen.

Der Verein möchte das Wachstum des Ensembles in unterschiedlicher Hinsicht fördern. Die zunehmende Anfrage örtlicher Kooperationspartner (u.a. Universität Dortmund, Stadt Witten, Lebenshilfe Bochum, Schulen) erfordert ein stabiles Netzwerk der Beteiligten, das mit Hilfe des Vereins aufgebaut wird. Zudem ist es Aufgabe des Vereins, bestehende Kooperationen des Ensembles zu stärken und neue Kooperationsformen aufzubauen, die es dem Tanz- und Bewegungstheater ermöglichen, ein fester Bestandteil regionaler künstlerischer Arbeit zu werden. Außerdem ist der Verein an Veranstaltungen wie dem inklusiven Theatertag in Dortmund präsent. Darüber hinaus kümmert er sich darum, neue Mitglieder und Spender/innen aus der Umgebung zu werben. Die Teilhabe von Mitgliedern mit und ohne Behinderung ist wesentlicher Bestandteil der Vereinsarbeit. Die Vereinssitzungen sind in Kleingruppen organisiert, sodass jede/r ihre/seine Ideen einbringen kann. Bei den Vereinssitzungen gibt es das Textmaterial stets auch in Leichter Sprache.

 

Das Ensemble ist mittlerweile weithin bekannt und wird auch von öffentlichen Einrichtungen angefragt.

Das Projekt trägt v.a. Art. 30 der UN-BRK (Teilhabe am kulturellen Leben sowie an Erholung, Freizeit und Sport) Rechnung.

Ansprechpartner/in

Simona Michels

Tel.: 0176/84847948

Email: s.lumpp@tanzraeume-unterwegs.de