Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

InSound - Inklusives Musikfestival

Bild: Blind Foundation - 2012 mit einem Feuerwerk bester Pop- und Rockklassiker. Die meisten Musiker der Band sind, wie Ray Charles und Stevie Wonder, blind.

Das InSound Musikfestival startete 2010 als inklusives Konzert in Schwerte. Sein Ziel sei es, ein mehrtägiges Festival mit vielen inklusiven Bands zu etablieren, allerdings ist es bisher nur ein eintägiges Festival. Ein weiteres Ziel des InSound Musikfestivals ist es, auf Inklusion aufmerksam zu machen. Durch die Musik und dadurch, dass Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam Kultur erleben, zielt das Projekt darauf ab, Inklusion in der Gesellschaft und in den Köpfen der Menschen zu verankern. Dabei suchen die Veranstalter jedes Jahr nach neuen inklusiven Bands für das Festival.

 

Viele verschiedene Sponsoren finanzieren das Projekt, sodass viele Bewohner/innen von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen das Festival kostenlos besuchen können. Darüber hinaus sind auch die Tickets für alle anderen Teilnehmer/innen günstig (reguläre Tickets ca. 9€ und ermäßigte Tickets ca. 6€). Thorsten Eisenmenger organisiert die Veranstaltungen und führt sie gemeinsam mit vielen freiwilligen Helfern durch.

 

Das Projekt erfüllt den Artikel 30 (Teilhabe am kulturellen Leben sowie an Erholung, Freizeit und Sport) der UN-BRK, indem es die kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderungen fördert. Zudem schafft das Festival Begegnungsräume und stößt Prozesse der Bewusstseinsbildung an (Artikel 8 UN-BRK).

Ansprechpartner/in

Thorsten Eisenmenger
Appelhof 48
58239 Schwerte

Tel.: 02304-15448

E-Mail: eisenmenger@email.de

Lebensbereich

  • Freizeit
  • Kultur
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Bürgerschaftliches Engagement

Bildrechte

Die zur Illustration verwendeten Bilder wurden uns von den jeweiligen Projektverantwortlichen zur Verfügung gestellt. Dem Projektpartner bleiben alle Urheberrechte vorbehalten.