Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

Düsseldorfer Karnevalsverein "Gemeinsam jeck“

Kurzdarstellung der Aktivität

Bild: Gemeinsam jeck - Karnevalsverein in Düsseldorf

 

Der gemeinnützige Karnevalsverein „Gemeinsam Jeck“ wurde am 28. April 2014 unter der Federführung von Werkstatt-Geschäftsführer Thomas Schilder gegründet. Gründungsmitglieder sind Beschäftigte, Mitarbeitende und Freunde der Werkstatt für angepasste Arbeit (WfaA) Düsseldorf.

 

Die Düsseldorfer WfaA zog bereits zehn Jahre mit einem eigenen Wagen im Rosenmontagszug mit, allerdings wollten die Werkstattmitarbeiter auf dieser Basis einen eigenen Verein gründen. Ein ebenso wichtiger Grund für den Verein war die Tatsache, dass viele Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht mal „so einfach“ am Karneval teilnehmen können. „Gemeinsam Jeck“ möchte hier die Möglichkeit bieten, mit ihm gemeinsam das Vereinsleben zu gestalten und den rheinischen Karneval zu feiern. Ein Ziel des Vereines ist es, Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen, am gesellschaftlichen Leben -  hier speziell am rheinischen Karneval – teilzunehmen. Dabei will der Verein auch das Brauchtum des rheinischen Karnevals pflegen. Die Karnevalsgesellschaft “Gemeinsam Jeck“ möchte insgesamt den Gedanken der Inklusion verbreiten mit der Absicht, dass auch Menschen im Verein aktiv werden, die nichts mit der Werkstatt zu tun haben.

 

Der Verein ist für neue Mitglieder offen, die dabei helfen wollen, dass Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben gleichberechtigt teilhaben können und dies gemeinsam aktiv gestalten wollen. Den Projektverantwortlichen ist es besonders wichtig, diejenigen in Düsseldorf anzusprechen, die genauso wie sie selbst die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung weiter vorantreiben und dieses nun mit ihnen gemeinsam im Karneval tun wollen.

 

„Gemeinsam Jeck“ hat ca. 110 Mitglieder, ungefähr ein Drittel davon hat eine Behinderung. Mitgliederbeiträge und Spendengelder finanzieren das Projekt. Außerdem unterstützt das „Comitee Düsseldorfer Karneval“ (CC) den Verein.

 

Das Projekt des Karnevalsvereins leistet damit einen Beitrag zur Förderung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Bereich der Freizeit und Kultur (vgl. Artikel 30 UN-BRK).

 

 

Ansprechpartner/in

Präsident  Thomas Schilder

Tel.: 0211/882584-1601

 

Vorsitzende  Elisabeth Iser  

Tel: 0211/882584-1700

 

Katrin Boes

Fachreferentin Inklusion

Fachberatung Tagesangebote für Kinder


Der Paritätische in Düsseldorf

Ernst-Abbe-Weg 50

40589 Düsseldorf

 

Telefon: 0211/94600-11

Mobil: 0173/3163460

Fax: 0211/9460010