Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

Leichte Sprache Logo
In Leichter Sprache

Lokale Teilhabe-Kreise

Leichte Sprache Bild - Überschrift

Was ist das?

Leichte Sprache Bild: Dorf

Lokal heißt: im Wohn-Ort.

Leichte Sprache Bild: Integration vom Menschen mit Behinderung
Leichte Sprache Bild: Bus

Teilhabe heißt: überall mit-reden, mit-machen und mit-bestimmen.

Leichte Sprache Bild: Arbeitsgruppe

Kreis heißt: Arbeits-Gruppe

Leichte Sprache Bild:  Mitwirkung

Lokaler Teilhabe-Kreis heißt:

Die Menschen aus einer Gemeinde treffen sich.

Menschen mit und ohne Behinderung.

 

Sie lernen sich kennen.

Sie wollen zusammen etwas tun.

Sie haben die gleichen Ziele.

Leichte Sprache Bild:  Mitwirkung
Leichte Sprache Bild: Pfeil
Leichte Sprache Bild: Dorf

Es gibt schon viele Lokale Teilhabe-Kreise.

 

In ganz verschiedenen Gemeinden.

Eine Gemeinde ist eine Stadt.

Oder ein Dorf.

Leichte Sprache Bild: Wohnheim
Leichte Sprache Bild: assistenz pflege

Die Lokalen Teilhabe-Kreise werden von der Behindertenhilfe gegründet.

Und begleitet.

Das sind Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Zum Beispiel: eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Oder das sind Dienste für Menschen mit Behinderungen.

Zum Beispiel: Hilfe beim Einkaufen.

Leichte Sprache Bild: Diskussion

Im Lokalen-Teilhabe-Kreis wird viel geredet.

Und überlegt:

  • Wie können alle in der Gemeinde besser mit-machen?
  • Was können die Menschen im Ort zusammen machen?
Leichte Sprache Bild - Überschrift

Warum gibt es das?

Leichte Sprache Bild: Inklusion

Jeder Mensch in der Gemeinde ist wichtig.

Jeder Mensch soll mit-reden, mit-machen und mit-bestimmen.

Auch wenn der Mensch Hilfe braucht.

Zum Beispiel weil der Mensch Lern-Schwierigkeiten hat.

Oder eine Körper-Behinderung.

Leichte Sprache Bild: ausgrenzen
Leichte Sprache Bild: Barriere

Aber oft gibt es Hindernisse.

Nicht alle Menschen können überall mit-machen.

Leichte Sprache Bild: Gesprächsrunde

Im Lokalen Teilhabe-Kreis wird deshalb überlegt:

Wie können alle in der Gemeinde besser mit-machen?

Leichte Sprache Bild - Überschrift

Wer macht mit?

Leichte Sprache Bild: Inklusion

Alle können mit-machen.

Menschen mit und ohne Behinderung aus der Gemeinde.

 

Jeder, der mit-machen möchte.

Leichte Sprache Bild - Überschrift

Wer bezahlt das?

Leichte Sprache Bild: Eine Feier im Freien

Viele Teilhabe-Kreise machen Aktionen.

Das heisst sie machen etwas zusammen.

Sie planen zum Beispiel ein Fest in der Gemeinde.

Leichte Sprache Bild: Geld bekommen

Die Aktionen kosten Geld.

Oft gibt die Behinderten-Hilfe das Geld.

Oder das Geld ist eine Spende.

 

Das heißt:

Eine Firma im Ort gibt Geld.

Oder ein Verein.

Oder Leute aus dem Ort.

Mit dem Geld wollen sie den Lokalen Teilhabe-Kreis helfen.

Oder die Mitglieder vom Lokalen Teilhabe-Kreis bezahlen selber.

Zum Beispiel einen Ausflug.

Das ist bei jedem Lokalen Teilhabe-Kreis anders.

 

Manchmal bekommt ein Lokaler Teilhabe-Kreis auch Geld von der Aktion Mensch.

Leichte Sprache Bild - Überschrift

Was ist gut daran?

Leichte Sprache Bild: Kegeln
Leichte Sprache Bild: Theater

Im Lokalen Teilhabe-Kreis sind viele Menschen.

Manche haben die gleichen Hobbies.

Dann können sie etwas zusammen machen.

Zum Beispiel Kegeln gehen.

Oder Theater spielen.

Leichte Sprache Bild: Demo

Manche Menschen haben die gleichen Ziele.

Im Lokalen Teilhabe-Kreis können sie zusammen für ihr Ziel kämpfen.

Und sie können zusammen leichter etwas in der Gemeinde verändern.

 

Das sind zum Beispiel Ziele für den Lokalen Teilhabe-Kreis:

  • Hindernisse abbauen.
    Damit alle Menschen in der Gemeinde überall dabei sein können.
    Auch Menschen mit Behinderung.
    Oder ältere Menschen.
  • Ein Fest für alle Menschen in der Gemeinde.
  • Lern-Angebote für alle.
Leichte Sprache Bild - Überschrift

Wo bekomme ich mehr Informationen?

Leichte Sprache Bild: Internet

Mehr Informationen zu den Lokalen-Teilhabe-Kreisen gibt es im Internet:

>> HIER <<

 

Hier können Sie ein Heft in Leichter Sprache bestellen:

>> Hier das Heft bestellen. <<

 

 Das Heft kostet 3 Euro und 50 Cent.

Und die Versandkosten.

 

Wenn Sie bei einem Lokalen Teilhabe-Kreis mit-machen möchten:

Fragen Sie die Mitarbeiter von der Behinderten-Hilfe.

Oder fragen Sie im Rathaus in Ihrem Ort nach.