Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

Barrieren abbauen – Teilhabe ermöglichen

Was die Überschrift bedeutet

Seit dem Jahr 2016 gibt es im Landkreis Siegen-Wittgenstein ein Projekt.

Der Name vom Projekt ist: Barrieren abbauen – Teilhabe ermöglichen.

Das heißt:

  1. Es soll keine Hindernisse mehr für Menschen mit Behinderungen geben.
  2. Jeder soll überall dabei sein können.
    Keiner wird mehr ausgeschlossen.
Drei Leute begrüßen einen Mann im Rollstuhl in ihrer Gruppe.

Der Verein INVEMA führt das Projekt durch.

Der Kreis Siegen-Wittgenstein bezahlt die meisten Kosten.

INVEMA braucht aber noch Spenden.

Das Projekt geht noch bis zum Ende vom Jahr 2019.

Was der Verein INVEMA macht

INVEMA hat verschiedene Aufgaben:

  • INVEMA prüft die Barriere·freiheit bei Vereinen und Projekten.
    Barriere·freiheit heißt: es gibt keine Hindernisse
  • INVEMA berät Vereine und Einrichtungen über Barriere·freiheit
  • INVEMA macht Schulungen
  • INVEMA verteilt Faltblätter mit Informationen
  • INVEMA verleiht Hilfs·mittel
    Beispiele: Rollstuhl·rampe, Treppen·steig·hilfe, Hör·hilfen
  • INVEMA schreibt Texte in Blinden·schrift
  • INVEMA macht Texte in Leichter Sprache
  • INVEMA kennt Helfer für Menschen mit Behinderungen
Eine Frau im Rollstuhl steht vor einer Treppe.
Eine Frau im Rollstuhl überwindet eine Treppe mittels einer Rampe.

Für wen INVEMA da ist

INVEMA ist für alle Einrichtungen und Vereine im Landkreis aus den folgenden Bereichen da:

  • Sport
  • Freizeit
  • Kultur (Beispiele: Theater, Konzerte, Kino,Bauwerke Ausstellungen)
in Ortsschild. Es zeigt: Trennung wird verlassen. Das  nächste Ziel ist: Inklusion.

Das Inklusions·ziel

Das Projekt macht mehr Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am allgemeinen Leben möglich.

Menschen mit Behinderungen können in der Freizeit besser mitmachen.

Es gibt weniger Hindernisse.

Sport, Freizeit·angebote und Kultur sind auch für Menschen mit Behinderungen offen.

Menschen denken anders über Behidnerungen.

Teilhabe wird normaler.

Es gibt weniger getrennte Veranstaltungen.

Jeder kann überall dabei sein.

Noch mehr Informationen gibt es hier:

INVEMA e.V.

Stephan Lück

Telefon:                027 32/5 52 09 40

E-Mail-Adresse:   s.lueck@remove-this.invema-ev.de

Internet:                www.invema-ev.de

                             (Internet-Seite ist nicht in Leichter Sprache)