Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen auf der Internet-Seite: Inklusions-Beispiele!

Was ist eigentlich Inklusion?

Alle Menschen sind verschieden. 

Das ist ganz normal. 

Und das ist auch gut so.

Alle Menschen gehören dazu. 

Niemand soll ausgeschlossen werden. 

Alle sollen überall mitmachen können.

 

Warum gibt es die Internetseite?

Auf der Internetseite findet man Beispiele für Inklusion. 

 

Die Beispiele zeigen,  

wie Inklusion gut funktionieren kann.

Die Beispiele sind aus Nordrhein-Westfalen. 

Das ist ein Bundesland in Deutschland.

Damit es allen Menschen mit Behinderung auf der ganzen Welt besser geht, haben viele Länder auf der Welt einen Vertrag gemacht. 

Darin steht: 

  • Menschen mit Behinderung haben die gleichen Rechte wie alle Menschen. 

  • Menschen mit Behinderung dürfen überall dabei sein.  

Sie dürfen nicht ausgeschlossen werden. 

Viele Länder haben den Vertrag unterschrieben. 

Auch Deutschland.

Die Beispiele sollen dabei helfen,  

den Vertrag in  

Nordrhein-Westfalen umzusetzen.  

 

Durch die Beispiele können alle etwas lernen. 

Sie bekommen Ideen was sie selber tun können.

Auf die Internetseite kommen nur bestimmte Beispiele.

Diese Beispiele helfen, dass Menschen mit Behinderung überall mitmachen können.

Diese Beispiele helfen, dass sich auf Dauer etwas verbessert

Diese guten Beispiele kommen dann auf die Internetseite.

Die Internetseite ist vom

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales

Das Ministerium ist ein Teil der Regierung.

Das Ministerium möchte, dass Nordrhein-Westfalen inklusiv wird.

Und von Forschern an der Uni Siegen.

Inklusion ist überall wichtig!

Es gibt viele Beispiele.

Wenn Sie ein gutes Beispiel kennen, dann können Sie uns das sagen.

Schreiben Sie eine E-Mail an:

inklusionskataster@zpe.uni-siegen.de

Inklusion ist überall wichtig!

Oder rufen Sie uns an:

Tel.: 0271 – 740 4119

Dann können wir das Beispiel auf der Internet-Seite vorstellen.

freundliche Grüße

Eva Konieczny, Miriam Düber und Anna Kaminski