Integratives Training von Gehörlosen und Hörenden Neuss

Was ist das?

In Neuss gibt es eine Sport-Gruppe.

Die Sport-Gruppe ist für Kinder und Jugendliche.

Die Sport-Gruppe ist für hörende Menschen.

Und für gehör-lose Menschen.

Sie machen dort zusammen Sport.

Sie laufen.

Oder sie springen.

Oder sie werfen.

Sie machen bei Wett-kämpfen mit.

Zum Beispiel bei den Meister-schaften in Europa.

Da machen die besten Sportler aus Europa mit.

Warum gibt es das?

Oft gibt es Sport-Gruppen für Menschen mit Behinderung.

Und Sport-Gruppen für Menschen ohne Behinderung.

Menschen mit und ohne Behinderung machen nur selten zusammen Sport.

Das ist auch bei gehör-losen Menschen so.

Leider gibt es aber nur ganz wenige Sport-Gruppen für gehör-lose Menschen.

In der Sport-Gruppe Neuss können deshalb auch gehör-lose Menschen mit-machen.

Wer macht mit?

Jeder, der möchte, kann bei der Sport-Gruppe mit-machen.

Hörende und gehör-lose Menschen bilden dabei ein Team.

Das heißt: sie arbeiten zu zweit zusammen.

Sie helfen sich gegen-seitig.

Oder sie nehmen zusammen an

Wett-kämpfen teil.

Die Sport-Gruppe macht die DJK.

Das ist ein bekannter Sport-verein.

Es gibt ganz viele DJK-Sport-vereine in Deutschland.

Der Deutsche-Gehörlosen-Sport-Verband unterstützt die Sport-Gruppe in Neuss.

Der Trainer der Sport-Gruppe kennt sich gut mit dem Training von gehör-losen Menschen aus.

Er weiß genau, was dabei wichtig ist.

Zum Beispiel: Gehör-lose Menschen müssen das Start-Zeichen beim Laufen gut sehen können.

Wer bezahlt das?

Die Mitglieder im Sport-Verein bezahlen einen Beitrag.

Von dem Geld bezahlt der Sport-Verein das Training.

Manchmal bekommt der Sport-Verein aber auch Spenden.

Das heißt: Andere schenken ihm Geld.

Zum Beispiel eine Schule in Neuss.

Oder die Sparkasse.

Was ist gut daran?

Hörende und gehör-lose Menschen machen zusammen Sport.

Sie lernen sich besser kennen.

Sie lernen miteinander zu sprechen.

Zum Beispiel mit Zeichen-Sprache.

Die Zeichen-Sprache können sie in der Sport-Gruppe lernen.

Das ist im Alltag oft schwierig.

Hörende Menschen wissen manchmal nicht, wie sie mit gehör-losen Menschen sprechen sollen.

Viele hörende Menschen können keine Zeichen-Sprache.

Deshalb machen gehör-lose Menschen in ihrer Freizeit oft nur etwas mit anderen gehör-losen Menschen zusammen.

Gehör-lose Menschen können in einer ganz normalen Sport-Gruppe mit-machen.

Sie müssen in keine besondere

Sport-Gruppe gehen.

Trotzdem können sie viel lernen, was für gehör-lose Menschen wichtig ist.

Zum Beispiel: Sie können ihr

Gleich-Gewicht trainieren.

Mit dem Gleich-Gewicht haben viele gehörlose Menschen Probleme.

Denn das Gefühl für das Gleich-Gewicht ist im Ohr.

Wo bekomme ich mehr Informationen?

Es gibt mehr Informationen

im Internet:

Integratives Training

Möchten Sie noch mehr Informationen?

 

Dann können Sie an Herrn Guido Kluth schreiben.

 

Seine E-Mail Adresse ist:

 

Guido-kluth@djk-rheinkraft-neuss.de 

Seine Post-Adresse ist:

 

Dr. Guido Kluth

Jean-Pullen Weg 1

41464 Neuss