Inklusion in der Freizeit

Was ist das?

Im Kreis Siegen gibt es viele Angebote für die Freizeit.

 

Zum Beispiel:

Sport-Vereine

Die Angebote sollen so sein,

dass alle in der Freizeit mitmachen können.

 

Auch Menschen mit Behinderung.

 

Deshalb gibt es eine Aktion im Kreis Siegen.

 

Die Aktion soll helfen, dass Kinder und Jugendliche mit Behinderung in der Freizeit überall mitmachen können.

Die Aktion macht ein Verein.

Der Verein heißt INVEMA.

Das ist ein Verein, der Angebote für Menschen mit Behinderung macht.

Zum Beispiel eine Begleitung in der Freizeit.

Oder in der Schule.

Oder auf der Arbeit.

Bei der Aktion wird viel gemacht.

Zum Beispiel:

 

Verschiedene Menschen treffen sich.

Sie überlegen wie sie Hindernisse abbauen können.

Der Verein INVEMA macht Schulungen.

Zum Beispiel für Sport-Vereine.

Sie können lernen, wie sie

Sport-Angebote für alle Menschen machen können.

Der Verein INVEMA berät andere.

Er gibt Tipps, damit auch Menschen mit Behinderung bei Angeboten für die Freizeit mit-machen können.

Warum gibt es das?

Alle Menschen möchten in ihrer Freizeit etwas tun.

Etwas das ihnen Spaß macht.

 

Zum Beispiel: Ins Kino gehen.

 

Oder Fußball spielen.

Oft ist es in der Freizeit so:

 

Menschen mit Behinderung können nicht überall mitmachen.

 

Das hat ganz verschiedene Gründe.

 

Ein paar Beispiele:

Vor dem Probe-raum von einem Chor ist eine Treppe.

Rollstuhl-fahrer können nicht

mit-machen.

In einem Fußball-Verein sind nur Menschen ohne Behinderung.

Einige Menschen mit

Lern-schwierigkeiten möchten

mit-machen.

Die Trainerin ist dagegen.

Sie glaubt, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten schlecht Fußball spielen.

Peter ist blind.

Er möchte gerne bei einem Freizeit-Treff in seiner Stadt mit-machen.

Seine Eltern möchten das nicht.

Sie haben Angst, dass Peter das nicht alleine schafft.

Und das die anderen ihn ärgern.

Der Verein INVEMA möchte das im Kreis Siegen ändern.

 

Menschen mit Behinderung sollen überall in der Freizeit mit-machen können.

 

Alle Hindernisse sollen abgebaut werden.

Wer macht mit?

Der Verein INVEMA macht die Aktion.

3 Mitarbeiterinnen arbeiten für die Aktion.

Der Verein arbeitet mit vielen anderen zusammen.

Mit allen, die Angebote für die Freizeit machen.

 

Zum Beispiel:

  • mit den Kirchen-Gemeinden
  • mit der Stadt Siegen
  • mit Vereinen

Auch Menschen mit Behinderung machen mit.

Sie sind Experten in eigener Sache.

Sie können wichtige Tipps geben.

Sie sind bei Treffen dabei.

Sie beraten andere.

Wer bezahlt das?

Die Aktion Mensch spendet Geld.

Einen Teil bezahlt der Verein.

Was ist gut daran?

Die Aktion hilft dabei, dass Menschen mit Behinderung in der Freizeit überall mit-machen können.

 

Es werden keine neuen Angebote gemacht.

Und es werden keine besonderen Angebote für Menschen mit Behinderung gemacht.

 

Die Angebote, die es schon gibt werden verändert.

Hindernisse werden abgebaut.

So dass alle mit-machen können.

Wo bekomme ich mehr Informationen?

Es gibt mehr Informationen

im Internet:

http://www.invema-ev.de/

 

Wenn Sie noch mehr Informationen möchten:

Schreiben Sie an Herrn Stephan Lück.

Seine E-Mail Adresse ist:

s.lueck@invema-ev.de

Seine Post-Adresse ist:

 

Stephan Lück

Invema e.V.

Roonstraße 21

57223 Kreuztal

Oder rufen Sie an.

Seine Telefon-nummer ist:

0 27 32 – 55 290-40