Haupt-Navigation

Sie befinden sich hier

Inhalt

Bildungs- und Integrationsregion Kreis Paderborn

Kurzdarstellung (in der Analyse)

Kurzdarstellung der Aktivität

Bild: Logo der Bildungs- und Integrationsregion Paderborn

In der Bildungs- und Integrationsregion Kreis Paderborn haben verschiedene Akteure Initiativen ergriffen, um die Gestaltung einer inklusiven Bildungsregion anzuregen. Dazu gehören Bürgermeister der kreisangehörigen Gemeinden und die Leitungen aller Förderschulen. Der Arbeitskreis der Schulträger und die Schulleiter der Grundschulen haben dieses Anliegen unterstützt. Nach Beratung mit den Schulräten im Schulamt Paderborn und dem Leitungsteam hat der Lenkungskreis der Bildungsregion das Bildungs- und Integrationszentrum (ehemals Bildungsbüro) im Januar 2012 auf der Basis einer Projektskizze beauftragt, die Gestaltung einer inklusiven Bildungsregion zu initiieren.

Im Projekt werden drei Ziele verfolgt:

  • Die an der Gestaltung einer inklusiven Bildungsregion Beteiligten erstellen als gemeinsame Grundlage ein Leitbild zur schulischen m Kreis Paderborn.
  • Bis zu 36 der 126 Schulen in der Bildungsregion Kreis Paderborn verwirklichen in drei Staffeln von 2013 bis 2018 eine "Pädagogik der Vielfalt", wie sie im "Index für Inklusion" (vgl.  index.pdf ) beschrieben wird. Darüber hinaus bietet die Bildungsregion weiteren Schulen Transfermöglichkeiten an.
  • Die Beteiligten schaffen in einer "Steuergruppe Inklusion" ein Forum für den Austausch und die gemeinsame Bearbeitung aller entstehenden Fragen.

Das Projektteam „Gestaltung einer inklusiven Bildungsregion“ setzt sich aus Mitarbeitern des Bildungs- und Integrationszentrums (Oliver Vorndran und Carolin Wahl-Knoop) und des Schulamts (Ingrid Dreyer) zusammen.

Das Projekt leistet damit einen Beitrag zur Umsetzung des Artikels 24 der UN-BRK.

Ansprechpartner/in

Bildungs- und Integrationszentrum Kreis Paderborn

Bahnhofstraße 23a

33102 Paderborn

 

Tel.: 05251 308 – 4610

E-Mail: biz@remove-this.kreis-paderborn.de